Hope Arch

Der filigrane Bogen zeigt, dass der Hope Arch schon seit Jahrmillionen von den Kräften der Natur (Wind, Wasser, Eis) geformt wird. Im Sommer ist er schon spektakulär genug, doch wenn im Winter Schneehauben den roten Fels verzieren, wird der Hope Arch zur Herzenssache: Man ist sofort angetan von seiner Eleganz. Und von der Vielfalt, denn die große Öffnung ändert mit jedem Standortwechsel, den man selbst vollzieht, die Form. Planen Sie deshalb ruhig eine Stunde mehr für diesen einmaligen Arch ein, zumal in der Nähe weitere Felsformationen wie The Castle, The Sentinel  & The Fort sowie der Arrowhead Arch liegen.

Kurzinfos

Attraktivität:

Attraktivität des ZielsAttraktivität des ZielsAttraktivität des ZielsAttraktivität des ZielsAttraktivität des Ziels

Aufwand:
AufwandAufwand
GPS-Daten:
36°12'08''N
109°41'20''W
Staat:

Arizona

Gegend:

Navajo Indian Reservation,
Ventana Mesa

Anfahrt:

2 WD möglich,
4 WD empfohlen,
Chinle (AZ): 9 mi

Wanderung:

Schwiergkeit der Wanderung  
Länge: 2,0 km
Dauer: 1-1,5 Std.